Melanie El´Sharina Lämmer Heilpraktikerin
Melanie El´Sharina LämmerHeilpraktikerin

Mit Lernprofilen Stress vermeiden


Nicht jedes Kind lernt gleich.

Bereits in jungen Jahren haben Kinder - unbewusst - unterschiedliche Präferenzen in der Nutzung ihrer körperlichen Wahrnehmungsorgane (Augen, Ohren, Hände, Füße)

 

Diese Präferenzen leben sie unbewusst beim Spiel und durch diese Präferenzen ergeben sich unterschiedliche Rangordnungen in der Aufnahme von neuen Informatinen - zbsp. Lernstoffe in der Schule.

 

Ähnlich unserer Wahrnehmung über unsere Sinnesorgane sind wir mehr die Auditiven Typen, die Visuellen Typen, kinestätischen Typen, etc.

 

Die Ermittlung eines personenbezogenen Lernprofils zeigt auf, mit welchem Wahrnehmungsorgan ein Kind bevorzugt seine Informationen aufnimmt. 

 

Ein Beispiel:

Ein Kind, welches bevorzugt sein rechtes Auge und sein rechtes Ohr benutzt, um etwas in der Entfernung zu erkennen und zu hören, sollte in der Schule entsprechend Mittig mit Tendenz links sitzen, um einen direkten & ungehinderten und ungehinderten Zugang zur Tafel zu haben. 

Falsche Sitzpositionen verursachen Stress.

Durch die falsche Sitzposition - also wenn das Kind aus dem Beispiel Mittig-Tendenz rechts sitzen würde - verursacht dies einen Stress beim Kind. Durch die nicht optimale Sitzposition wird primär das "schwächere" Ohr bzw. das "schwächere" Auge genutzt. Die LernInformationen können so nicht optimal vom Gehirn aufgenommen und umgesetzt werden. 

 

Die Folge: 

Die Kinder sind unkonzentriert, können nicht so gut still sitzen, machen nicht so gut mit im Unterricht, da eine ganze Menge an Informationen - nicht nur Unterrichtsstoff - sondern auch Informationen aus dem Umfeld nicht mehr optimal wahrgenommen und im Gehirn sinnvoll strukturiert werden können.

So unterstützen Sie Ihr Kind und reduzieren den Stress: 

Durch das Erstellen eines Lernprofils erhalten Sie umfassende Informationen, mit welchen Wahrnehmungsorganen Ihr Kind seine Umwelt und die dazugehörigen Informationen präferiert empfängt, aufnimmt und optimal verarbeitet. 

 

Sie haben so die Möglichkeit diese Information dem zukünftigen Klassenlehrer mitzuteilen. So können bereits diese Lernprofile im Vorfeld bei der Sitzordnung im Klassenzimmer berücksichtigt werden. 

 

Ihr Kind ist von Anfang an optimal auf das Lernen ausgerichtet.

 

Zusätzlich erhalten Sie mit dem Lernprofil wertvolle Informationen, welche weiteren Maßnahmen und Förderungen (z.Bsp. wie lernt mein Kind zu Hause am besten) sinnvoll sind. 

Ihr persönliches Lernprofil:

 

Ermittlung der dominanten Wahrnehmungsorgane 

Auswertung des Profils

Korrektur & Lernempfehlung         

Vorschulkinder 79€

Schulkinder 99€

Erwachsene 129€

 

Melanie El'Sharina Lämmer

Heilpraktikerin &

Coach